Käsekuchen – immer wieder ein Klassiker

Dieses Rezept hat mir in der Sendung  `Kaffee oder Tee´ von Bäckermeister und Konditor Hannes Weber so gut gefallen, ich muß es einfach an Sie weitergeben. Da ich ein richtiger Käsekuchen Fan bin, konnte ich nicht anders. Bitte berichten Sie mir Ihre Erfahrungen, ich bin sehr gespannt.

Käsekuchen

Käsekuchen wie gemahlen!

Weiche Butter, Zucker, Milch, Salz und Zitronenschale in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine gut verrühren.
Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und in die Buttermischung sieben.

Mit dem Handrührgerat oder der Küchenmaschine einkneten. Wichtig ist, dass nicht zu lange geknetet wird, sonst wird der Teig brandig.

Dann den Teig in Frischhaltefolie einpacken und mindesten 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Den Backofen auf 180 Grad (160 Grad Umluft) vorheizen.

Den Teig auspacken und auf einer bemehlten Fläche auf 3 mm Stärke ausrollen.
Mit einem Tortenring einen Kreis von 28 cm Durchmesser ausstechen. Den ausgestochenen Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit einer Gabel den Teig etwas einstechen und im vorgeheizten Ofen ca. 8 Minuten vorbacken.

Dann um den vorgebackenen Boden einen Tortenring mit 28 cm Durchmesser stellen.
Aprikosenkonfitüre auf den vorgebackenen Mürbeteigboden streichen, Sultaninen aufstreuen.
Den Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) hochschalten.

Eiweiß mit einer Prise Salz aufschlagen und nach und nach 250 g Zucker einrieseln lassen.
Den Schichtkäse durch ein Sieb streichen und anschließend mit dem Quark glattrühren. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herausstreichen. Vanillemark mit Speisestärke und 50 g Zucker trocken mischen und dann unter die Quarkmasse rühren.
Eigelb, Zitronenschale und Milch ebenfalls untermischen. Die Milch nach und nach zugeben, bis eine cremige Masse entsteht. Zuletzt das geschlagene Eiweiß untermischen.

Quarkmasse in Masse in den vorbereiteten Ring füllen. Im auf 200 Grad heißen Ofen ca. 25 Minuten backen.

In dieser Zeit kommt die Käsemasse nach oben, dann den Kuchen aus dem Ofen nehmen und an der Seite entlang des Ringes einschneiden und ca. 5 Minuten stehen lassen, dann wieder in den Ofen geben und backen bis der Kuchen erneut nach oben kommt. Wieder rausnehmen, einschneiden, kurz stehen lassen und wieder in den Ofen geben. Den Kuchen weiterbacken und die Prozedur mit dem Herausnehmen noch ca. ein- bis zweimal wiederholen.
Die Gesamtbackzeit im Ofen beträgt ca. 50 Minuten.

Nach dem Backen sofort den Kuchen im Ring auf ein Gitter stürzen und auf dem Kopf erkalten lassen.
Dann vorsichtig aus dem Ring schneiden, umdrehen und servieren.

Garniervorschlag:

Am Rand nach Belieben mit etwas Puderzucker abstauben.

Ein Kommentar

  1. Erstellt am 2. April 2017 um 09:52 | Permanent-Link

    I suggest SileNreeedlv, RCMIX, or JDkernel Shooter.. JDkernel shooter I’ve had most success with, with all the roms out there. I also like Tiamat_E3d. Kernel Manager Pro is like ROM Manager but for kernels.. I suggest downloading it off the market.

Ein Trackback

  1. […] KalbfleischragoutFilderkrautfest – RezepteGrüne Bohnen – nach älterer ArtKäsekuchen – immer wieder ein KlassikerQuarkstrudel – noch ein KlassikerEclaire und Windbeutel – sehr feinNeue regionale […]

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>