Eclaire und Windbeutel – sehr fein

Immer wieder etwas Besonders, für gemütliche Stunden und lockeres Beisammensein. Lebensqualität, Genuss und Harmonie, dies sollten wir uns einmal wieder gönnen.

 

Eclaire und Windbeutel

Eclaire und Windbeutel

Für den Brandteig Milch mit Butter und Zucker in einen Topf geben und aufkochen. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herausstreichen. Mehl und Speisestärke sieben, das Vanillemark untermischen und alles in die kochende Milch geben. Mit einem Rührlöffel untermischen und die Masse „abbrennen“, d.h. so lange rühren, bis sich am Topfboden eine weiße Schicht bildet, dann ist die Masse fertig.

Die Masse in eine Rührschüssel geben und mit Frischhaltefolie abgedeckt erkalten lassen.

Den Backofen auf 220 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Die Eier mit Salz und Zitronenschale verquirlen und langsam unter die abgekühlte Masse laufen lassen. Wichtig dabei ist, dass die Masse nicht schaumig geschlagen wird. Also am besten mit dem Kochlöffel arbeiten. Die Masse sollte schön cremig sein und noch am Kochlöffel kleben ohne abzutropfen.

Die Masse in einen Spritzbeutel mit einer 8er Sterntülle füllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech Eclair aufdressieren.

Im vorgeheizten Ofen mit Dampf (dafür ein backofengeeignetes Gefäß mit etwas Wasser füllen und in den Ofen stellen) die Windbeutel ca. 25 Minuten backen. Dann auskühlen lassen.

Kaffeebohnen und Sahne in einen Topf geben und aufkochen, dann abkühlen lassen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Ei, Zucker, Wasser und Salz in einem Schlagkessel vermischen und über dem heißen Wasserbad zur Rose aufschlagen, d.h. auf 70 Grad erhitzen, bis die Eier beginnen zu binden. Dann die Masse durch ein Sieb passieren und in der Küchenmaschine kalt schlagen, bis die Masse Stand hat.

Die gekühlte Kaffeesahne durch ein Sieb passieren, dann steif schlagen. Die Kuvertüre über dem Wasserbad auflösen, 1 EL Wasser untermischen und die Schokolade damit glatt rühren, die eingeweichte Gelatine ausdrücken und in der Kuvertüre auflösen. Die Kuvertüre unter die kalt geschlagene Eimasse mischen und zuletzt die Sahne unterheben. Die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen.

Von den Eclair nur einen kleinen Deckel mit einem Messer oben abscheiden. Die Kaffeemasse mit dem Spritzbeutel einfüllen, dann den Deckel wieder aufsetzten.

Dunkle Kuvertüre grob hacken und in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad auflösen, Speiseöl untermischen. Mit etwas flüssiger Kuvertüre die Eclair überspinnen.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>