Spaghetti mit Bärlauch und getrockneten Tomaten

Ein einfaches Spaghetti Rezept erhält durch den Bärlauch einen besondern Pfiff, es ist wunderbar, wie die Tomaten und der Bärlauch miteinander geschmacklich harmonieren.

Die getrockneten Tomaten ca. 10 Minuten in lauwarmen Wasser einweichen. Herausnehmen, abtropfen und ausdrücken und klein schneiden. Die Schalotten und den Knoblauch schälen, den Bärlauch gut waschen und alles zusammen fein schneiden und in einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl anschwitzen. Tomatenstücke und den Bärlauch zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen, gut durchschwenken und die Pfanne zur Seite stellen.
Die Spaghetti in einem großen Topf mit Salzwasser kochen. Dafür das Nudelbündel senkrecht in die Mitte des Topfes gegeben, so dass sie sternförmig auseinander fallen. Die über den Topf hinausragenden Enden mit einer Gabel langsam in den Topf drücken. Die Spaghetti mindestens 7 Minuten kochen. Mit einem Holzlöffel immer wieder mal umrühren und vorsichtshalber am Boden des Topfes schaben damit sich nichts festsetzt . Gegen Ende der Garzeit die Nudeln probieren, sie sollten noch Biss haben. Sind die Spaghetti gar, mit einem Kochlöffel 1/2 Kaffeetasse Kochwasser entnehmen und beiseite stellen, dann die Nudeln auf ein Sieb abschütten und dann sofort wieder in den Topf zurück geben. 1 EL Olivenöl darunter mischen und so viel Nudelwasser zugeben, dass nichts zusammenklebt und die Nudeln appetitlich glänzen. Zuletzt die Zwiebel-Bärlauch-Tomatenmasse untermischen und anrichten. Mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen und servieren.

Dieses Rezept wird Ihnen viel Freude machen, schreiben Sie mir bitte, wie es Ihnen gefallen hat. Gerne höre ich von Ihnen, guten Appetit.

Ein Trackback

  1. […] die 5. Jahreszeit – moderne Genussregion StuttgartDer Kräuter-Frühlings-SmoothieSpaghetti mit Bärlauch und getrockneten TomatenNahrungsmittelBärlauchSpargelGerichte zum SpargelFisch-FeinkostFische aus dem […]

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>