Salat von gekochtem Rettich mit gebratenem Kalbsrücken

Das heutige Rezept habe ich wieder unserem Ratgeber Vincent Kling entnommen. Rettiche, ein Gemüse welches zwar hauptsächlich zerkleinert und gesalzen als Rohgemüse zum Butterbrot serviert, doch sie sind weitaus mehr als eine frisch-pikante Delikatesse.

Infos zu Rettich:
Der Rettich gehört zu den ältesten Kulturpflanzen der Erde und wurde bereits von den Ägyptern geschätzt, stammt also aus den Ländern des nahen Ostens. Die Germanen waren sofort begeistert von dieser neuen Wurzel, die sie von den römischen Soldaten kennenlernten.
Heute zählt er vor allem in Japan, Korea und China zu den begehrtesten Bereicherungen in der Küche und ist ein Grundnahrungsmittel.
Dass der „Radi“ bei uns heute gern zum Bier gegessen wird, liegt darin begründet, dass das gesundheitlich wertvolle Gemüse Bergbauern über ertraglose Winter half, wie die Kartoffel oder eingelegte Eier.
Seine Bescheidenheit und Robustheit machen ihn auch zum Favoriten von Hobbygärtnern, denn es gibt ihn bis hinein in den Herbst.

Salat von gekochtem Rettich mit rosa gebratenem Kalbsrücken

Salat von gekochtem Rettich mit rosa gebratenem Kalbsrücken

Das Rezept ist recht einfach und nimmt auch nicht zu viel Zeit in Anspruch, aber es ist köstlich und einmal etwas ganz anderes.

Kalbsrücken mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne mit 1 EL Olivenöl von beiden Seiten je ca. 3 Minuten braten. Dann das Fleisch im Backofen bei 50 Grad zirka 10 Minuten ruhen lassen.
Rettich putzen und waschen, in 5 mm dicke Stifte schneiden und anschließend in einem Topf mit kochendem Salzwasser ca. 4 Minuten bissfest garen. Dann abschütten, kalt abschrecken und abtropfen lassen.
Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und etwas Schale abreiben, dann den Saft auspressen. Schnittlauch abspülen, trocken schütteln und fein schneiden.
Zitronensaft und Gemüsebrühe mit der Bierhefe verrühren, dann langsam 3 EL Olivenöl unterrühren.
2/3 vom Schnittlauch und die Rettichstifte zugeben. Den Salat 5 Minuten ziehen lassen, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Kalbfleisch in dicke Streifen schneiden. Den Rettichsalat auf der Tellermitte anrichten und die Fleischstreifen darum herum legen. Diese mit grobem Meersalz und Pfeffer bestreuen, mit Olivenöl beträufeln und mit dem restlichen Schnittlauch bestreuen.

Ich wünsche Ihnen einen recht guten Appetit und freue mich sehr, Ihre Meinung zu hören.

 

Ein Trackback

  1. […] und SpargelGedeckter Apfelkuchen nach neuer ArtPflaumenkuchen – mein LieblingskuchenSalat von gekochtem Rettich mit gebratenem KalbsrückenNahrungsmittelBärlauchSpargelGerichte zum SpargelFisch-FeinkostFische aus dem […]

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>