Österlicher Kalbsrückenbraten mit Möhrengemüse

In wenigen Tagen ist wieder einmal das Osterfest, ein Fest, welches mich immer an Fröhlichkeit, Zuversicht und das Wetter wird wärmer! erinnert. In diesem Jahr sind die wärmenden Tage, nach dem Winter, rar gesät gewesen, es will einfach nicht richtig Frühling werden. Ostern ist in diesem Jahr ziemlich früh im Jahr, dies ist sicherlich eine wesentliche Ursache, der fehlenden Wärme. Oft ist Ostern ja auch Mitte – Ende April und da sieht es dann immer anders aus. Selbst die Osterglocken trauen noch nicht dem frühen Jahr.

Wir wollen uns aber das Fest nicht verderben lassen und etwas für unsere Lebensqualität, Genuss und Harmonie tun. Ein zarter Braten, frisches, zartes Gemüse und leckere Rosmarinkartoffeln werden Ihnen gut tun. Dafür benötigen Sie Freude und Lust zum kochen, dies wünsche ich Ihnen.

Nun also geht es los: Den Kalbsbraten in heißem Butterschmalz scharf anbraten, danach im Backofen in mittlerer Höhe bei 100°C für 90 Minuten langsam und sanft garen, wenn notwendig etwas Brühe zugeben. In einem Topf die Kalbsknochen gut anrösten und herausnehmen, gewürfelte Zwiebeln, dünne Lauchringe, Sellerie- und Möhrenwürfel anrösten und  herausnehmen. Tomatenmark zufügen und leicht anrösten, mit Gemüsebrühe ablöschen, Gemüse und Knochen wieder zufügen. Zucker in einer Pfanne hellbraun karamelisieren und mit 1/3 des trockenen Lemberger ablöschen, lange einkochen, sirupartig. Den Rotwein schrittweise zufügen, den Sirup zum Topf dazugeben und ca. 90 Minuten köcheln lassen. Alles über ein Sieb abgießen und die aufgefangene Sauce weiter auf ca. 2/3 reduzieren. Bitte geben Sie 10 Minuten vor Schluss das Gemüsesäckchen zu und lassen alles ziehen. Säckchen herausnehmen und mit etwas kalter Butter die Sauce verfeinern und abschmecken.

Den Braten aufschneiden, er ist zart rosa (Garzeit um 30 Minuten erhöhen, wenn er nicht rosa sein soll)  und auf dem warmen Teller anrichten, leicht mit Sauce übergießen. Ingwer-Buttermöhren und Rosmarinkartoffeln zugeben, mit klein gehackter Petersilie bestäuben..

Zubereitung der Rosmarinkartoffeln: Die geschälten Kartoffeln in reichlich Salzwasser, einer 1/2 Zitrone, den Knoblauchzehen und dem Rosmarinzweig kochen. Abgießen und etwas abkühlen lassen. In einer Mischung aus Butter, Olivenöl und Rosmarinspitzen goldgelb anbraten, zum Fleisch geben.

Zubereitung der Ingwer-Buttermöhren: Die zarten Möhren, wenn notwendig, in Scheiben schneiden, in der Butter sanft anbraten, mit der Gemüsebrühe auffüllen. Den klein geschnittenen Ingwer dazugeben, würzen und bei kleiner Hitze bissfest dünsten.

Feiner zarter Oster-Kalbsrückenbraten mit den Beilagen, Ostern kann kommen und es wird sicherlich wärmer. Württemberg ist das Lembergerland, es gibt ihn bei unseren empfohlenen Weingütern natürlich in einfacher (zum kochen) und höherer Trinkgenussqualität. Ich wünsche Ihnen wunderbare Feiertage und einen großen Genuss, bei der Zubereitung und genießen des Gerichtes. Gerne höre ich von Ihnen und freue mich wieder sehr auf Ihre Meinung, welche mich immer interessiert.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>