Leipziger Allerlei – viel Gemüse

Nun kann niemand behaupten, Leipzig gehört zu unserer Region, aber da alles verwendete Gemüse und die Zutaten frisch in unserer Region gibt, haben wir das kulinarische Leipziger Allerlei einfach okkupiert. Leipzig darf es uns nicht übel nehmen, denn wir müssen an unsere Gemüse Produzenten denken, die es verdient haben, mit einem Rezept mit viel Gemüse, wieder aufgemuntert und angespornt zu werden.

Frisch und regional sind die Zutaten und so wird das Leipziger Allerlei zubereitet. Das Gemüse putzen und waschen und in passende Stücke schneiden. Viele sagen, alles Gemüse extra kochen, ichgare allerdings alles, außer Spargel und Morchel, gleichzeitig, da ich den Garpunkt der Gemüse fast identisch finde und gerne etwas knackiges esse. Also im Salzwasser garen und 1 Prise Zucker dazu geben. Spargel und Morcheln ca. 10 Minuten mitgaren.

Mit der Butter und dem Mehl eine Mehlschwitze machen, mit der Gemüsebrühe aufkochen und zu dem Allerlei geben, mit Sahne, Salz, Muskat und Zucker abschmecken.

Jetzt geben Sie das Krebsfleisch oder die Krebsschwänze dazu, kurz garen, damit sie nicht hart werden.

Mit Salzkartoffeln, welche ich meistens mitgare, habe ich einen geschmackvollen Gemüseeintopf. Ohne die Kartoffeln ist das Leipziger Allerlei ein Gemüse, welches zu Kalbskotelett, Wiener Schnitzel oder zu einem herzhaften Braten sehr gut harmonisiert.

Als Wein empfehle ich einen fruchtigen Weißburgunder aus unseren empfohlenen Weingütern.

Ich wünsche Ihnen einen guten Appetit und freue mich, von Ihnen zu hören, wie Ihnen diese Gericht geschmackt hat. Ich freue mich auf Ihre Anregungen.

 

Ein Trackback

  1. […] mit RhabarberkompottDas regionale Rezept der Auszubildenden-Nummer-2-Die GewürzanbieterLeipziger Allerlei — viel GemüseNahrungsmittelBärlauchSpargelGerichte zum SpargelFisch-FeinkostFenchelTomatenEis — ein realer […]

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>