Herzhafter Spargel-Salat mit Forellenfilet

Das perfekte Gericht – alle Produkte dieses Rezeptes ergänzen sich  und verbinden sich zu einem unvergleichlichem harmonischen Geschmacksgenuss:

Heute möchte ich Ihnen etwas leichtes empfehlen, es fiel mir beim Einkaufen von frischem Gemüse ein, ich finde die Kombination von Spargel und Fisch einfach lecker und bekömmlich.

Die Forellenfilets kaufen Sie in besonderer Qualität in der Markthalle in Stuttgart – Fisch-Feinkost Stock – lassen Sie sich die Forelle filetieren, auch Lachsforellenfilet ist für den Spargel ausgezeichnet, man filetiert in diesem Fachgeschäft gerne für Sie.

Sie benötigen eine Zitrone, BIO Qualität, eine Prise Zucker, 400 g weißer Spargel, 300 g. grüner Spargel, eine Prise Salz, 1 Stückchen Butter, ca. 10 g, 3 Stängel glatte Petersilie, 4 Stängel Bärlauch, einen halben Bund Schnitt- lauch und eine Lauchzwiebel, außerdem 1 EL Puderzucker, 4 EL Olivenöl, etwas Pfeffer, 2 Forellenfilet mit Haut und einen TL Mehl.

Den weißen Spargel schälen und die Enden abschneiden, am grünen Spargel die trockenen Enden abschneiden und das untere Drittel schälen. Die weißen Spargelstangen in mit Salz, Zucker und der Butter aufgesetzten Wasser ca. 8 Minuten kochen, die etwas dünneren grünen Spargel nach ca. 2 Minuten zum Kochen mit in den Topf geben. Den gekochten Spargel herausnehmen und auf Küchenkrepp legen, damit sie möglichst trocken werden.

Die Kräuter und die Lauchzwiebel abspülen, abtropfen und fein schneiden. Von der Zitrone etwas Saft auspressen, den Spargel in ca. 5 cm lange Stücke schneiden. Je nach Geschmack 1 – 2 EL Zitronensaft mit Puderzucker und 3 El von unserem empfohlenen Olivenöl Soldo vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen und die Kräuter untermischen und die Spargelstücke damit marinieren.

Ich hatte von den Kräutern noch etwas übrig, Bärlauch, Lauchzwiebeln, Petersilie, Schnittlauch und auch etwas Basilikum und habe mit etwas Butter alles als Gemüse gedünstet und als zweite Beilage neben den Spargelsalat gegeben, köstlich.

Die Filets mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen, leicht mit Mehl bestäuben und in einer Pfanne mit 1 EL Olivenöl von beiden Seiten je ca. 3 Minuten braten.

Die Forellenfilets in der Mitte teilen und auf dem etwas warmen Spargelsalat und dem gedünstetem Gemüse servieren, geben Sie Scheiben vom leicht im Ofen aufgewärmten Saltimbocca-Brötchen vom Königsbäck dazu. Das Saltimbocca wird aus Hartweizen mit gutem Olivenöl gebacken, hat eine kräftige Kruste und durch den leichten Olivenöl-Duft und -Geschmack ist es die perfekte Ergänzung zum Salat.

Ich trinke zu diesem kräftig – fruchtigen Salat mit der Zitronensauce gerne einen Sauvignon Blanc vom Weingut Wöhrwag, denn die feine Zitrusnote und die weiteren eleganten Fruchtnoten ergänzen sich mit dem Spargel und den gebratenen Forellenfilets besonders harmonisch.

Ich trinke den Sauvignon Blanc gerne gekühlt aus dem leicht bauchigem Loire – Glas der Sommeliers Serie black tie des Glasherstellers Riedel.

Dieses Zusammenspiel der Produkte der Region in diesem Rezept  ist besonders gelungen und ein Ansporn für uns, nach weiteren Feinheiten der Region zu suchen und zusammen zu fügen!

Sagen Sie mir bitte Ihre Meinung über diesen Geschmacksgenuss, was halten Sie davon?


Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>