Das vegetarische Menü aus der Genussregion Stuttgart – der Nachtisch

Natürlich muss das Dessert, weil es aus einem vegetarischem Kochbuch aus Holland ist, aus Käse sein. Wenn ich bedenke das ich das Kochbuch im Jahr 1980 mitgestaltet habe, ist es auch heute noch richtig aktuell, damals war es sehr modern. Sie bereiten den `königlichem Käsemousse`so zu:

Die Oberfläche vom Roquefort entfernen und in kleine Stückchen schneiden. Den Ziegenkäse mit einer Gabel zerquetschen. Die Butter vorsichtig mit einem Mixer weich rühren, die Stücken Roquefort vorsichtig zufügen und auch den Ziegenkäse vorsichtig rühren.  Es muss eine Masse entstehen. Dann etwas Pfeffer und den Weißwein zufügen und nochmal gut verrühren. Den Käsemousse in ein passendes Tontöpfchen geben und in den Kühlschrank stellen. Die Selleriestangen putzen und die Fäden entfernen, in einem Frischhaltebeutel ebenfalls in den Kühlschrank legen, alles gut kühlen. Das Grün des Bleichsellerie für die Garnitur aufheben.

Kurz vor dem Servieren alles aus dem Kühlschrank nehmen, auf das königliche Käsemousse auf die Teller verteilen und mit dem Grün des Bleichsellerie garnieren. Feigenconfit paßt gut dazu. Den Bleichsellerie in einem Glas anbieten, das Baguette im Ofen wärmen und aufgeschnitten zum Mousse geben.

Es sollte ein kräftiger Weisswein verwendet werden, Grauburgunder, Chardonnay aus dem Ländle. Auch ein Sauvignon blanc aus Untertürkheim ergänzt sich einmalig, da er viel Kraft hat.

Ich wünsche Ihnen einen guten Appetit und freue mich sehr auf Ihre Antwort, wie Ihnen dieses vegetarische Menu aus meiner mit und in Holland geschmeckt hat., gerne höre ich von Ihnen.

 

 

Ein Trackback

  1. […] – die VorspeiseDas vegetarische Menü aus der Genussregion Stuttgart – das HauptgerichtDas vegetarische Menü aus der Genussregion Stuttgart – der NachtischGänsekeulen mit Bulgur und PetersilienölEntenbrust mit Rotkohl und PreiselbeergeleeIngwerente aus […]

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>