Metzgerei Herbst in Besigheim

Die Metzgerei Herbst in Besigheim ist eine typische, regionale Metzgerei, die ganze Familie arbeitet mit, aller Produkte sind von bestechender Qualität und sind hausgemacht, da spürt man einfach das handwerkliche Können.

Wir kennen unsere Tiere.

Industrielle Massentierhaltung schadet Mensch und Tier. Auf die Herkunft und Gesundheit unserer Tiere legen wir deshalb großen Wert. Aus diesem Grund pflegen wir eine gute Beziehung zu den Bauern der Region und können Ihnen garantiert immer frische Produkte aus unserer Metzgerei anbieten. Zutaten hervorragender Qualität und eindeutiger Herkunft spielen neben Fachkenntnis und Erfahrung die Hauptrolle in unserer täglichen Arbeit.

Durchgehendes Qualitätsmanagement vom Stall bis zur Theke ist die Voraussetzung für gesunde Fleischprodukte – denn nur so können wir jeden Tag hochwertige und sensible Nahrungsmittel produzieren, die schmecken. Hierfür fühlen wir uns verantwortlich gegenüber unseren Kunden.

Hier ein paar Worte zur Weisswurst, welche eine besondere Spezialität dieser Metzgerei ist:

Jenseits des sprichwörtlichen Weißwurstäquators werden sie vergeben – die begehrten europäischen Auszeichnungen und Ehrenpreise für die besten Weißwürste. Seit 34 Jahren versammelt sich allein aus diesem Grund die Feinschmeckerbruderschaft des Herzogtums Alençon in der gleichnamigen Ortschaft mitten in der Normandie. Hier zelebriert man die Wahl der besten „boudin blanc“, auf gut Deutsch: der „weißen Wurst“.

Feierlich geht es zu, wenn die Weißwurstexperten zu der ehrenden Tat schreiten. In historischen Gewändern, behängt mit schweren Ordensketten, tritt die Jury auf, um die Besten zu küren. Diese vornehme Zeremonie versteht sich als symbolische Verbeugung vor dem traditionellen Metzgerhandwerk.

Übrigens schneiden die baden-württembergischen Metzger in der Regel besser ab, als ihre bayrischen Kollegen.                     530 Bewerber aus ganz Europa traten 2007 zum Wettbewerb an. Und der Europameistertitel ging in diesem Jahr nach Besigheim!

Legende und Wahrheit des Weißwurstkults

Wolfgang und Ulrich Herbst

Wer hat Sie denn nun wirklich erfunden? Die bayrische Sage schreibt die Entstehung der Weißwurst auch heute noch dem Münchner Metzger Sepp Moser zu. Der verwendete am Rosenmontag 1857 – leicht benebelt vom Genuss des Weißbiers – normales Salz statt Pökelsalz. So soll die weiße Wurst entstanden sein.

Eine weitere gängige Legende besagt, dass der Lehrling Schweinedärme statt der für Kalbsbratwürstchen üblichen Schafsdärme besorgte. Wegen der wartenden Gäste habe Moser in seiner Not die Masse in die empfindlichen Därme gefüllt und – damit diese nicht platzen – die Wurst gebrüht statt gebraten.

Das sind nette Anekdoten, aber das Mutterland der weißen Delikatesse ist in Wahrheit Frankreich! Denn hier genoss man die „boudin blanc“ bereits im Mittelalter. Möglicherweise trat die Wurstspezialität mit den napoleonischen Feldzügen ihre Reise über die gallischen Grenzen hinweg an. Kennt man diese Geschichte, so empfindet man es nicht mehr als Stilbruch, wenn in Frankreich zur Weißwurst Weißwein und Weißbrot serviert wird und süßer Senf dazu völlig unbekannt ist.

Wie isst man Sie nun richtig? Auf keinen Fall mit Messer und Gabel, sagen die Bayern. Und ohne Haut natürlich. Bayrisch zuzelt man die Spezialität, dabei wird die Wurst mit den Zähnen aus dem Darm gezogen. Auf gut schwäbisch: Man schlotzt sie.

Und wie steht es mit der alten Regel, dass die Weißwürste das Läuten der Mittagsglocken nicht mehr hören dürfen? Die stammt wohl aus der Zeit vor Erfindung der Kühltechnik, denn das Produkt soll immer frisch verzehrt werden. Eine andere Erklärung meint, dass die Wurst früher in Gaststätten vormittags an Handwerker verkauft wurde, die um die Mittagsstunde den zahlungskräftigeren Bürgern in der Gaststube Platz machen sollten.

So ranken sich viele Geschichten um die Weißwurst. Doch wirklich wichtig ist nur eines: Sie muss schmecken!

6 Gründe für gutes Fleisch

1. Fleischbeschaffung
Wir kennen unsere Landwirte, sie sind bewährt und nicht anonym.

2. Frische-Garantie
Wir bieten Frische durch eigene Schlachtung und direkte Verarbeitung.

3. Qualitäts-Garantie
Wir garantieren für die gute Qualität unseres gesamten Fleisch- und Wurstsortiments.

4. Preiswürdigkeit
Wir stehen für Preiswürdigkeit sowie stets attraktive Angebote.

5. Fach-Beratung
Von uns dürfen Sie eine fundierte Beratung in allen Fragen zum Thema Fleisch erwarten.

6. Einkaufs-Atmosphäre
Als Fachgeschäft bietet wir Ihnen attraktives Einkaufen in angenehmer Atmosphäre.

3 Kommentare

  1. Erstellt am 13. März 2012 um 20:54 | Permanent-Link

    Bitte korrigieren sie ihren ersten Satz. Unsere Metzgerei ist nicht in BIETIGHEIM sondern in BESIGHEIM.

    Herzlichen Dank

    Wolfgang Herbst

  2. Erstellt am 2. April 2017 um 13:47 | Permanent-Link

    I much prefer intrvmafioe articles like this to that high brow literature.

  3. Erstellt am 20. April 2017 um 19:49 | Permanent-Link

    Dana, a car does not float in six inches of rain, most wheels are 14 to 16 inches plus the size of the tire so unless you try to go through six inches of water fast you are good to go. It's that fast shit that kills a car. Actually, cars pretty much don't float at all in deeper water, just take my word for that. l0l

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>