Lammfleisch vom Feinsten in der Genussregion Stuttgart

Unser regionales Lammfleisch ist unübertroffen. Natürliche Aufzucht, viele Kräuter in der Nahrung und von hier. Ich habe Ihnen eine Liste der Lammfleisch-Produzenten und Erzeuger in unserer Region beigefügt, machen Sie bitte hiervon beim Einkauf gebrauch, auch andere Lammprodukte können Sie erfragen. Genuss pur in der Genussregion.

Lammfleisch aus der Region bevorzugen!

Statt weit gereistem Tiefkühlfleisch empfiehlt die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg Lamm aus der Region und listet Erzeugeradressen im Land auf.
Lammfleisch aus der Region ist aromatischer als Tiefkühlware, die tausende Kilometer zurück gelegt hat. Erst recht, wenn die Schafe „in das richtige Gras“ gebissen haben. Damit sind wertvolle Kulturlandschaften wie Wacholderheiden und Halbtrockenrasen gemeint. Dort leben seltene Pflanzen- und Tierarten, die auf Dauer nur durch Beweidung mit Schafen zu erhalten sind. Solche Biotope werden nicht gedüngt, die Weidetiere wachsen daher langsamer als intensiv gemästete Lämmer. Aus diesem Grund ist ihr Fleisch aromatischer, erst recht, wenn speziell an das magere Futter angepasste Schafrassen zum Einsatz kommen. Als weiter Vorteil solcher Beweidungsprojekte ist die Bewahrung vom Aussterben bedrohter Haustierassen zu nennen.
Verbraucher, die solches Fleisch kaufen, tun sich nicht nur selbst etwas Gutes, sondern tragen aktiv zum Natur- und Artenschutz bei. Dies sollte ausreichend Grund für den im Vergleich zu Discountangeboten aus der Gefriertruhe etwas höheren Preis für das regionale Lammfleisch sein.
Die Verbraucherzentralen unterstützen die regionale Erzeugung von Lebensmitteln, die mit besonderen Leistungen im Tier- oder Umweltschutz einher geht. Dies steht in Zusammenhang mit dem durch das Bundesverbraucherministerium geförderte Projekt „Nähe schafft Vertrauen“.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>