Genussregion berichtet: Gewürzagent im Tiefland Amazonas von Ecuador

Die Bio-Theke – unser Gewürzagent und Inhaber der BioTheke in Heilbronn Karl Röske – wandelt in Ecuador an der Grenze zu Peru – im Tiefland des Amazonasgebiet auf Entdeckerspuren. Er hat sich etwas erstaunliches und äußerst interessantes vorgenommen. Bei seinem letzten Besuch lernte er einen jungen Rechtsanwalt in Quito kennen, der aus dem Dschungelgebiet des Amazona Tieflandes stammt, dessen Großvater ein Schamane eines Urwaldstammes ist und über altes,überliefertes Wissen über Pflanzen, Früchte und Lebensmittel und dessen Heilwirkung für unseren Körper verfügt. Schauen Sie sich bitte das Video http://youtu.be/cFquq0zhGbI an, damit Sie einen Eindruck bekommen, welche außergewöhnlichen Lebensarten erforscht werden sollen.

Karl Röske reist am 28.03.2012 wieder nach Ecuador um sich mit Ima und seinem Großvater wieder zu treffen und nochmals einige Zeit im Regenwald bei und mit Ihnen zu verbringen.

Damit nicht genug, er wird wieder bei den Tsachilas zu Gast sein und sich mit dem Regenbogenmann Shuyun treffen. Diesmal wird er vom TV-Sender Kabel I begleitet, welche einen Bericht darüber bringen werden.

Ein großes Anliegen vom FoodAgent Karl Röske ist, seinem Schützling Ima zu helfen, seinen Traum zu verwirklichen ein Buch über diese Pflanzen, Früchte und Lebensmittel zu schreiben. Er wird Ima mit nach Deutschland bringen und diesen besonderen Menschen bekannt machen und mit ihm ein Projekt starten um den Regenwald nachhaltig zu schützen.

Die Genussregion Stuttgart steht hinter diesem Projekt und wird Ima und Herrn Röske in jeglicher Weise Hilfe leisten und immer wieder berichten, auch das angestrebte Buch werden wir gerne mit allen Kräften unterstützen und unsere Erfahrung zur Verfügung stellen.

Karl Röske wird an Riten und Ritualen teilhaben, ein Privileg was sehr selten ist, wo ihm weitere magische Pflanzen und dessen Wirkung dargebracht werden, auch Speisen, magische Tinkturen und Säfte/Tee und deren Rezepturen wird er erfahren, aber auch Tiere und dessen Gifte, heilend oder tödlich.

Herr Röske wird natürlich auf der Suche nach unbekannten und wertvollen Lebensmitteln sein, unter anderem nach der legendären Baumkirsche – einem Fruchtkörperbaum, dessen Früchte nach Johannisbeeren und Kirschen schmecken.  Weiter ist er auf der Suche nach der unbekannten Jarufrucht und der seltenen Monslera in den Nebelwäldern des Nationalparks Machalilla. Die Monslera schmeckt einzigartig nach Bananen und Erdbeere, besonders gut und selten, ein Muss für den Food-Agenten.

Ich freue mich auf die neuen Erfahrungen und Berichte von Herrn Röske sehr und werde Ihnen sofort darüber berichten. Schauen Sie sich bitte auch die BioTheke und die Gewürzseminare an, über welche wir schon berichtet haben.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>